Kettlebell

Die Kugelhantel, oder Kettlebell, findet sich nicht nur in unserem Logo wieder, sondern auch in immer mehr Fitnessstudios und Homegyms. Der Name „Kettlebell“ kommt aus dem Englischen und kann sinngemäß auch mit Wasserkessel übersetzt werden. Die optische Ähnlichkeit der Kugelhantel zu einem schweren Wasserkessel ist jedenfalls gegeben.

Eine Kettlebell besteht üblicherweise aus Gusseisen und ist ebenso wie reguläre Kurzhanteln in verschiedenen Gewichtsstufen und Größen erhältlich. Auch Stahlguss oder aus Kunststoff (mit Sand gefüllt) sind Kugelhanteln erhältlich. Die grundsätzliche Form ist bei jedem Hersteller zwar gleich, im Detail gibt es aber doch einige Unterschiede, wie z.B. Farbe, Hantel- und Kugelform.

Auch verstellbare Kettlebells sind erhältlich, was insbesondere fürs Homegym eine enorme Platzersparnis bedeutet. Hierbei kann man das Gewicht stufenweise an einem Drehregler an der Oberseite oder mit Stiften an der Seite einstellen. Auch mit Schraubverschlüssen sind sie erhältlich.

Mit einem Kettlebell-Griff für Kurzhanteln, kannst du dir das zusätzliche Trainingsgerät sogar sparen. Ein solcher Griff wird an der Kurzhantel befestigt und erlaubt dir das Halten der Hantel ähnlich einer Kugelhantel. Durch die andere Form musst du die Übungsausführung aber mitunter anpassen.

Training mit Kettlebell

Die nachfolgende Übung kannst du mit Kettlebell ausführen.

ÜbungHauptmuskelgruppeSchwierigkeitsgradTrainingsart
Bauchtwist im StehenBauchtraining

Mittel

Isolationsübung

Mehr zum Thema