Fliegende am Kabelzug auf der Schrägbank

Isolationsübung, Kabelzug

Überblick

Schwierigkeitsgrad

Einfach

Benötigtes Equipment

Andere Bezeichnungen

  • Incline Cable Fly

Hauptmuskeln

  • Brust: Kleiner Brustmuskel
    (Musculus pectoralis minor)
  • Brust: Vorderer Sägezahnmuskel
    (Musculus serratus anterior)

Trainingspläne

Fliegende am Kabelzug auf der Schrägbank eignet sich als Ersatz ähnlicher Übungen zum Brusttraining oder Ergänzung zahlreicher Trainingspläne.

Fliegende am Kabelzug auf der Schrägbank: Grundlagen und Alternativen

Brusttraining: Beteiligte Hauptmuskelgruppen Fliegende am Kabelzug auf der Schrägbank

Beteiligte Hauptmuskelgruppen:
Fliegende am Kabelzug auf der Schrägbank

Schrägbank-Fliegende am Kabelzug sind eine Mischform zwischen Butterfly und Kurzhantel-Fliegenden. Genau wie bei den genannten Übungen bewegst du deine Arme mit fester Haltung auf und ab. Im Gegensatz zur Hantel-Variante herrscht bei den Kabelzug-Fliegenden aber ständig Zug auf deiner Brust und die Kabel beeinflussen die Bewegung. Daher handelt es sich gewissermaßen um eine halb-geführte Übung. Ebenso wie andere Fliegende-Variationen ist auch dies eine Isolationsübung für die (obere) Brust.

Ein Nachteil der Übung sind ohne Zweifle die großen Anforderungen an die benötigte Ausrüstung. Kabelzugtürme und Multipressen sind in vielen Fitnessstudios rar, aber trotzdem beliebt. So kann es schon mal vorkommen, dass du zur Ausführung der Fliegenden am Kabelzug ein wenig warten musst. Mit Kurzhanteln auf der Schrägbank lässt sich die Übung ähnlich effektiv ausführen – ohne lange Wartezeiten.

Richtige Ausführung

Um Kabelzug-Fliegende ausführen zu können benötigst du neben dem Kabelzugturm auch zwei Griffstücke. Diese müssen an der unteren Halterung befestigt werden, sodass du den Zug von unten ausführen kannst.

Daneben benötigst du auch eine Schrägbank, die du mit ca. 30 Grad einstellst. Du kannst hier aber auch Variationen einbauen, um eine möglichst breite Muskelaktivierung zu erreichen. Als Beispiel: Für 3 Wochen trainierst du mit 30 Grad, danach steigerst du den Winkel für weitere 3 Wochen auf 40 Grad und abschließend senkst du denk Winkel ebenfalls wieder für 3 Wochen auf 20 Grad ab. Danach startest du das Ganze von vorne.

Der Muskelfokus verändert sich so ständig. Das ist in erster Linie dann empfehlenswert, wenn du auch andere Brustmuskelübungen ausübst, deren Fokus sich nicht ständig ändert, wie z.B. Bankdrücken auf der Flachbank.

Videoanleitung

Incline Cable Pec Fly: Drop the "DBs" and BLAST the Chest

Dieses Video wird unabhängig von den gesetzten Cookie-Einstellungen mit einem Klick auf das Bild bzw. den Play-Button extern von YouTube geladen. Siehe unsere Cookie- und Datenschutzerklärung für weitere Details.

Schritt-für-Schritt Anleitung

Platziere die Schrägbank in der Mitte der Multipresse bzw. des Kabelzugturms. Stelle die Schrägbank auf einen Winkel von ca. 30 Grad ein.

Nimm nun auf der Schrägbank platz und lehne dich zurück. Deine Schultern sollten sich jetzt in etwa auf Höhe der Griffstücke bzw. Kabelzugaufnahmen am Boden befinden. Wenn nicht, verschiebe die Bank ein wenig.

Steh wieder auf, nimm die beiden Griffstücke in die Hände und setz dich auf die Schrägbank.

Führe die Griffstücke zunächst nah an der Brust. Wenn du dich zurückgelehnt hast (Po, Schulter und Kopf berühren die Bank), ziehe deine Schulterblätter zurück und drücke die Griffstücke gerade nach oben. Du befindest dich jetzt in der Ausgangssituation.

Winkle deine Ellbogen ein wenig an und senke die Griffstücke langsam und kontrolliert nach außen ab, indem du deine Arme spreizt. In dieser Endposition wird die Brust gedehnt. Senke die Arme nicht zu weit ab. Deine Ellbogen soll ständig gebeugt bleiben und deine Schultern zurückgezogen.

Hebe die Griffe wieder an, indem du die Arme nach oben rotierst.

Ziehe die Griffstücke am Ende des Satzes wieder nah zu deiner Brust und richte dich auf.

Häufige Fehler

Der Kabelzug kaschiert Fehler etwas stärker als das mit Kurzhanteln der Fall ist. Insbesondere die Haltung deiner Arme bzw. Ellbogen kann am Kabelzug abweichen, ohne dass du es sofort merkst. Achte daher ganz besonders darauf, dass die Beugung deiner Arme während der Übung nicht verändert. Wenn du den Ellbogen während der Ausführung stärker anwinkelst oder durchstreckst, dann arbeitet dein Bizeps mit und verfälscht die Übung. Das mindert den Trainingseffekt und kann auch deine Gelenke stärker belasten.